Zurück

Hörbuch
Wir haben uns wirklich an allerhand gewöhnt

Zwei Autorinnen von internationalem Rang sind fast drei Jahrzehnte lang, von 1962 bis 1990, miteinander im Austausch: über das Schreiben, den Literaturbetrieb im Osten wie im Westen, über die Männer, die Kinder, die Arbeit im Garten und die politischen Systeme, in denen sie leben. Letztere sind es wohl, die diese Freundschaft an ein Ende bringen, nach vielen Jahren des vertrauensvollen Miteinanders. Streng und verspielt, heiter und verzweifelt, schnoddrig und ehrlich – Sarah Kirsch und Christa Wolf beim Schreiben und Leben zuzuhören ist ein Geschenk.

Iris Berben und Sandra Quadflieg
Gelesen von Iris Berben & Sandra Quadflieg

Sarah Kirsch (1935–2013), geboren in Limlingerode am Harz, studierte Biologie und Literatur und lebte bis zu ihrer Ausbürgerung 1977 im Osten Berlins, siedelte dann in den Westen der Stadt über. 1981 zog sie in den Norden Deutschlands, wo sie bis zu ihrem Tod als freie Schriftstellerin und Malerin in Tielenhemme, Schleswig-Holstein, lebte. Für ihr dichterisches Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Georg-Büchner-Preis, dem Jean-Paul-Preis sowie dem Johann-Heinrich-Voß-Preis.

Christa Wolf (1929–2011), arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik zunächst als Lektorin und Redakteurin, eher sie als freie Schriftstellerin tätig wurde. Christa Wolf zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart; ihr umfangreiches erzählerisches Werk wurde in alle Weltsprachen übersetzt und mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

Iris Berben spielte in mehr als 300 Kino- und TV-Filmen und gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen. Sie wurde vielfach für ihre Leistungen geehrt, u. a. mit drei Bambis und einem Grimme Preis. Auch ihre Stimme ist ein Highlight. So hat sie z. B. für die BRIGITTE-Hörbuch-Edition Bonjour Tristesse von Françoise Sagan eingelesen.

Sandra Quadflieg absolvierte ihre Schauspielausbildung in Hamburg, anschließend wurde sie für zahlreiche Rollen in Film, Fernsehen und Theater engagiert. Für Ihre Hörbuch-Projekte ist sie immer auf der Suche nach Partner*innen, die ihre Begeisterung teilen und bereit sind, ihr auf der Reise ins Innenleben berühmter Menschen zu folgen. So vertonte die Schauspielerin mit Ulrich Tukur den Briefwechsel zwischen Claire und Yvan Goll, mit Otto Sander die Briefe von Gottfried Benn an seine Tochter und gemeinsam mit Katharina Thalbach erweckte sie die über Jahrzehnte andauernde Korrespondenz zwischen Hannah Arendt und Mary McCarthy zum Leben. Auch für dieses Hörbuch erarbeitete sie das Konzept, stellte die Textauswahl zusammen und führte Regie.

Wir haben uns wirklich an allerhand gewöhnt – Der Briefwechsel
2 CDs / Laufzeit: ca. 150 Min.
Autorinnen: Christa Wolf, Sarah Kirsch
Sprecherinnen: Sandra Quadflieg, Iris Berben
Verlag: Random House Audio
ISBN: 978-3837153057

Kaufen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.
Das könnte Sie auch interessieren