Zurück

Schöne Dinge zusammenbringen
Kuestensilber

Die Schmuckdesignerin und Stylistin Clementine Schmodde eröffnete 2016 ihren Concept Store im Eppendorfer Weg. Kuestensilber, das war zunächst der Name des Schmucks aus 925er Sterlingsilber, den Clementine seit 2011 entwirft und in ihrer Werkstatt anfertigt.

Clementine Schmodde
Clementine Schmodde

„Ich verwende oft maritime Motive wie Muscheln, Seesterne, Korallen oder Anker. Sie unterstreichen meine Verbundenheit zu Hamburg, dem Hafen und der See. Meine Kollektion zeichnet sich durch weiche, geschmeidige Linien und meine Naturverbundenheit aus.“ In ihrem Concept Store präsentiert sie neben dem Schmuck auch ausgewählte individuelle Fashion-Labels und stilvolle Wohnaccessoires. „Ich liebe hochwertige Materialien und reduzierte Formen. Und das zu moderaten Preisen. Das wird in allen meinen Produkten im Laden deutlich. Ich möchte dazu inspirieren, sich im Alltag mit schönen Dingen zu umgeben.“ Das Sortiment ändert sich stetig nach Clementines Konzept: Kuestensilber bringt schöne Dinge zusammen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.
Das könnte Sie auch interessieren