Zurück

achtung! Forst
Irgendwo muss man ja anfangen

Die Agenturgruppe achtung! will sich mehr für Klima- und Umweltschutz einsetzen und startet das Großprojekt achtung! Forst. Ab jetzt verwendet achtung! zehn Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns für den Kauf und die Aufforstung zuvor landwirtschaftlich genutzter Flächen.

Den Anfang hat achtung! bereits gemacht und drei Hektar bislang intensiv landwirtschaftlich genutzte Fläche im schleswig-holsteinischen Braak bei Hamburg erworben. Die Fläche ist jetzt Eigentum von achtung! und hier soll ein Mischwald entstehen, wie er Europa vor langer Zeit geprägt hat. Dafür werden auf der Fläche rund 8.000 Birken, Buchen und Eichen gepflanzt. Nach und nach sollen weitere Flächen hinzukommen, die dann ebenfalls aufgeforstet werden.

Mirko Kaminski: „Unsere Kundinnen und Kunden, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wir wollen uns stärker für die Umwelt und für Nachhaltigkeit einsetzen. Daher werden wir fortan zehn Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns für den Kauf von Land und dessen Aufforstung aufwenden. Und zwar Jahr für Jahr.“ Mit der Aufforstung zuvor intensiv landwirtschaftlich genutzter Flächen will achtung! einen Beitrag zum Umwelt- und insbesondere Klimaschutz leisten. Thorsten Beckmann, CFO von achtung!, ist für das Programm verantwortlich: „Wir ergreifen in Sachen Nachhaltigkeit auch Standardmaßnahmen. Aber wir hatten das Gefühl, wir sollten darüber hinaus mehr tun. In den kommenden Jahren werden wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach und nach die achtung! Forstfläche vergrößern.“

Unser Fazit: Wir finden diese Aktion vorbildlich und hoffen, dass dieses tolle Projekt viele Nachahmer findet. Weitere Infos: achtung.de/forst

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.
Das könnte Sie auch interessieren