Zurück

OPIUM siegt beim
Hamburg Polo Derby

Nach drei spannenden Spieltagen startete der Finaltag des Hamburg Polo Derby am 04. Juni mit blauem Himmel und strahlender Sonne. Auf Gut Aspern traten vom 02.-04. Juni vier Mannschaften mit nationalen und internationalen Spielern gegeneinander an. Unter der Führung von Frank Kirschke holte sich das OPIUM Polo Team nach einem spannenden Finalspiel gegen May & Olde den Gesamtsieg.

Johanna Volkmann, Frank Kirschke, Agustin Kronhaus und Andres Llorente

Die 400 OPIUM Gäste konnten das Geschehen direkt vom Spielfeldrand betrachten. Hier ging es auf höchstem Spielniveau rasant zu. Moderiert und erklärt wurde deutsch- und englischsprachig, sodass sowohl Polo Anfänger als auch echte Kenner den Spieltag verfolgten. Während die Gäste OPIUM Champagner und Weine genossen oder zwei Werke der Künstlerin Gigi Hubertine im VIP-Zelt erleben konnten, ging es auf dem Spielfeld mit einer Länge von 300 Yards (274m) turbulent zu.

Christopher Kirsch, Polo-Spieler und Veranstalter des Hamburg Polo Derby ist wichtig, dass dabei die Fairness und das Wohl der Tiere an erster Stelle steht. Er holte den Pferdesport bereits 2005 auf das Gut und bildet dort die Polo-Pferde aus. Die Turnierserie wird seither in der mittleren und höchsten Spielklasse ausgetragen.

Auch der Nachwuchs wird hier ausgebildet und gefördert. Am Ende des Spieltages gab es ein zusätzliches Roda Polo Spiel, bei dem die Youngster ihr Können auf e-wheels zeigten.

Das May & Olde Team

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.
Das könnte Sie auch interessieren