Zurück

Maximilian Wilm
Frauen haben keine Ahnung von Wein!

Wein trinken ist eine Welt voller Klischees. Ein paar Beispiele gefällig? Hier ein paar Aussagen, welche ich immer wieder im Restaurant zu hören bekomme: “Deutscher Wein ist immer süß.“, „Die Österreicher panschen sowieso alle beim Wein.“, „Französischer Wein ist immer teuer.“, „Weine mit Schraubverschluss sind schlechtere Weine.“ oder „Frauen haben keine Ahnung von Wein!“.

Weißwein-Spritzer

Eigentlich alle diese Aussagen sind falsch. Aber am meisten ärgere ich mich über die Aussage „Frauen haben keine Ahnung“. Das war vielleicht mal so, aber früher hatten die Damen ja auch keine Chance. Bis vor ein paar Jahren durfte die Damenwelt nicht mal selber entscheiden, was sie essen bzw. trinken wollte. Typische Situation vor ein paar Jahren: Eine Familie kommt ins Restaurant, der Mann bestellt für alle. „Die Kinder nehmen das Filetsteak, meine Frau das Hühnchen und ich das Lammkarree. Dazu einen St. Emillion für mich und einen Chablis für die Dame.“ Vielleicht hätte die Ehegattin ja auch gerne ein Glas Rotwein genossen? Aus dieser Zeit stammen auch noch die Damenkarten. Eine Frau durfte nicht mal wissen, was ihr Hühnchen und ihr Chablis kosten.

„Heute übernimmt auch gerne mal die Dame die Bestellung des Weins.“

Gott sei Dank sind diese Zeiten vorbei. Heute übernimmt auch gerne mal die Dame am Tisch die Bestellung des Weins. Oder sie darf den Probeschluck machen, selbst wenn der Ehegatte die Flasche bestellt hat. Manche Frauen beschränken sich auf Grauburgunder, Prosecco oder Lugana auf Eiswürfeln. Aber viele Damen beweisen auch mehr Geschmack und trinken tolle Weine aus der ganzen Welt. Frauen sind offener bei Weinempfehlungen und probieren gerne neue Weine, Rebsorten oder Anbaugebiete aus. Sie lassen sich eher begeistern und sind vielleicht nicht so eingefahren wie manche Herren.

Auch auf der professionellen Seite hat sich da viel verändert. Früher war sowohl die Sommelier-, als auch die Winzerbranche nahezu eine reine Männerdomäne. Heute haben wir weibliche Spitzensommelièren in vielen Restaurants. In 3 der 11 deutschen 3 Sterne Restaurants zeichnen sich heute Frauen für die Weinauswahl verantwortlich. Bei Christian Bau meine gute Freundin Nina Mann, im Waldhotel Sonnora in der Eifel Magdalena Brandstätter und bei Christian Jürgens am Tegernsee die Österreicherin Marietta Stegbuchner. Lange war Paula Bosch im Münchener Tantris die einzige Sommelière in der deutschen Spitzengastronomie. Heute sind doch deutlich mehr Frauen als Sommeliéren aktiv und auch die Sommelierkurse an den Schulen haben oft einen deutlich höheren Frauenanteil als vor einigen Jahren.

Viele großartige Weine dieser Welt werden mittlerweile von Frauen erzeugt. Winzer ist nicht mehr ein reiner Männerberuf. Lisa Bunn, Julia Bertram, Meike und Dörte Näkel oder Dorothee Zilliken sind nur ein paar der weiblichen Top Winzer in Deutschland. International war es zum Beispiel Heidi Peterson Barrett aus dem Napa Valley, welche mit dem Kultwein Screaming Eagle (ca. 3000€ die Flasche) für Furore sorgte. Eines meiner Lieblingsweingüter, in welchem sich eine Frau für die Weine verantwortlich zeigt, ist das Weingut Paul Jaboulet Aîne aus dem Rhône Tal in Südfrankreich. Caroline Frey verantwortet die Weine dieses Ausnahme Weinguts. Tolle Hermitage Weine aus der Rebsorte Syrah aber auch leckere Easy Drinking Weine wie der Parallele 45 sind tolle Weine, welche mich immer wieder begeistern. Der Hermitage La Chapelle ist eine absoluter Kultwein und der La Chapelle aus dem Jahr 1961 war einer meiner ersten großen Weine die ich verkauft habe, als ich als Sommelier im Wiener Palais Coburg angefangen habe und dieser Wein war einer der eindruckvollsten Weine, die ich je probieren durfte.

Wein ist etwas Tolles. Wein verbindet. Bei einem guten Glas Wein kann man entspannen. Und letztendlich ist es ja egal, ob ein Mann oder eine Frau den Wein gemacht, ausgesucht, empfohlen oder serviert hat. Wichtig ist nur, dass der Wein schmeckt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?
Das könnte Sie auch interessieren