Zurück

Fernanda Brandao
Echtes Universaltalent

Die feurige Brasilianerin ist ein echtes Universaltalent: Als Musikerin, Jurorin einer Casting-Show und leidenschaftliche Fitness-Expertin wurde Fernanda Brandao in Deutschland bekannt.

Die Liebe zur Musik wurde ihr von ihrer Künstlerfamilie quasi in die Wiege gelegt. Diese vertiefte sie mit Gesangs- und Tanzunterricht, welchen sie schon kurz nach der Auswanderung mit nur 9 Jahren in Hamburg erhielt. Mit 16 Jahren absolvierte Fernanda Brandao erfolgreich eine Fitnessausbildung und wurde damit Deutschlands jüngste Fitnesstrainerin mit Lizenz. Im Jahr 2004 trat sie als Sängerin und Frontfrau des Pop-Trios „Hot Banditoz“ zum ersten Mal in den Fokus der deutschen Öffentlichkeit. Seitdem hat sich viel getan und mittlerweile ist die Musikerin auch als Jurorin verschiedener Casting-Shows – u.a. „Deutschland sucht den Superstar“ – und als leidenschaftliche Fitness-Expertin der deutschen Medienlandschaft treu geblieben.

Fernanda, die meisten kennen dich als Entertainerin. Welches deiner Talente weckt deine größte Leidenschaft?

Fernanda Brandao Alles was ich mache, mache ich gerne. Menschen emotional zu erreichen und sie auf unterschiedlichste Art und Weise zu berühren, das ist das, was ich liebe. Das kann durch verschiedene Formen stattfinden. Egal ob durch Tanz, Gesang, das Wort oder durch das Unterrichten. Wobei das Unterrichten heraussticht. Ich vermittle etwas, das von anderen selbst erfahren, erspürt und erlebt wird. Dieser Austausch ist etwas ganz Besonderes. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man in dem Augenblick Sender oder Empfänger ist.

In deiner Biographie kann man nachlesen, dass deine Karriere steil nach oben ging. Gab es auch Momente mit Rückschlägen, wo du dir vielleicht nicht mehr sicher warst, ob du auf dem richtigen Weg bist?

Fernanda Brandao Das Showbusiness hat mich schon immer magisch angezogen. Ich komme aus einer Künstlerfamilie und hatte von klein auf den Traum, eine erfolgreiche Künstlerin zu sein. Ich liebte es schon sehr früh zu performen und meiner inneren Kraft auf der Bühne Ausdruck zu verleihen. Die Show war nicht nur meine Passion, sondern auch mein Ventil. Zur Show gehört allerdings auch das Business und dieser Teil ist eher nüchtern und kann gleichzeitig sehr hart sein.

Im Showgeschäft bist du also sowohl Künstlerin als auch Unternehmerin. Außerdem ist das Leben mit einem vollen Terminkalender zwar sehr aufregend, belohnend und durchaus erfüllend, aber manchmal doch sicherlich auch einsam?

Fernanda Brandao Es gab nie Momente der Reue oder gar des Zweifels, ob ich den richtigen Beruf gewählt habe. Ich bin glücklich und dankbar über den bisherigen Verlauf meiner Karriere. Alles im Leben ist ständig im Wandel, auch die Form des Berufes oder besser gesagt der Berufung. Mal schauen, wo es mich noch überall hin treiben wird.

Welche Rolle spielt dabei der Rückhalt durch deine Familie?

Fernanda Brandao Eine sehr große. Die Familie ist der Ursprung, die Quelle und die Kraft. Eine bodenständige Familie ist Balsam für die Seele und sorgt dafür, dass man sich selbst nicht zu ernst nimmt, egal welchen „großartigen“ Beruf man ausübt oder welchen nicht. Sie sehen deinen Kern, deine Essenz. Deine Beschäftigung mag sie durchaus stolz machen, aber nur solange es dich auch glücklich macht.
Meine Mutter war und ist eine besondere Kraft in meinem Leben. Sie hat mich immer motiviert, meine Ideen, Wünsche und Ziele zu verfolgen und auszuleben. So viel Zuspruch zu erfahren macht stark, zuversichtlich und gibt enormen Rückhalt.

Fernanda, Tanzen setzt ein gutes Körperbewusstsein voraus und erfordert sehr viel Disziplin und Ehrgeiz. Hat sich das Tanzen als Erfolgsrezept deiner Karriere erwiesen?

Fernanda Brandao Als Tänzer lernt man von Anfang an, viel auf sich zu nehmen, um seine Passion zu leben. Man trainiert sehr hart, lernt jede Art von Schmerz auszuschalten und während man auf der Bühne steht auch noch wegzulächeln. Wenn man dann noch bedenkt, dass Tänzer diejenigen sind, die am wenigsten verdienen, dafür aber bei Auftritten als erste kommen und oft als letzte gehen. Trotzdem sind es meist die Tänzer, die auf der After-Show-Party auf der Tanzfläche anzutreffen sind, da sie einfach lieben, was sie tun – das Tanzen.
Mir persönlich hat das Tanzen viel Ausdauer, Kampfgeist und Durchhaltevermögen beigebracht. Jeder Tänzer weiß, egal wie viele andere Talente man noch hat, das Tanzen ist Medizin für die Seele und bleibt für immer eine große Liebe.

Bist du daher auch schwer aus der Ruhe zu bringen?

Fernanda Brandao Ja, das ist tatsächlich so. Für eine temperamentvolle Brasilianerin kaum vorstellbar. Selbst in extremen Situationen neige ich eher dazu, einen klaren Kopf und Ruhe zu bewahren, als in Panik zu geraten.

Deine andere Leidenschaft – neben dem Tanzen – ist Fitness. Verrätst du uns, wie dein persönlicher Trainingsplan als Fitness-Coach aussieht?

Fernanda Brandao Ich habe keinen. Ich habe weder eine feste Routine, noch einen festen Trainingsplan. Wenn ich ein Ziel habe, trainiere ich hart dafür, aber wenn nichts Besonderes ansteht, sorge ich lediglich dafür, dass meine Grundfitness erhalten bleibt. Das mache ich in Form von Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Am liebsten mit Yoga, Pilates und verschiedenen Arten von Intervall-Training, wie zum Beispiel in meinem Workout Ginga. Das ist eine Mischung aus Capoeira, Fitness und Tanz.
Auch beim Thema Ernährung bin ich nicht streng, da ich eine absolute Genießerin bin und es liebe zu ­essen. In dem Moment, wenn meine Hosen enger werden oder die Muskeln erschlaffen, esse ich bewusster, weniger und trainiere mehr. Sport, Bewegung und Ernährung sollen Spaß machen und keine Bestrafung sein.

Welche Tipps hast du für diejenigen, die gerne mit Fitness anfangen möchten, es aber nicht schaffen, sich zu überwinden?

Fernanda Brandao Es langsam angehen und dann dran bleiben. Das Ziel ist in erster Linie fitter, beweglicher und vitaler zu werden. Hat man den ersten Monat mit mindestens dreimal Training in der Woche geschafft, stellt man schnell Unterschiede fest: Man fühlt sich besser, hat mehr Kraft, mehr Ausdauer und spürt seinen Körper wieder. Allein dadurch, hat man schon eine verbesserte Körperhaltung und ein anderes Auftreten. Den Muskelkater muss man dafür in Kauf nehmen, aber der lässt auch schnell wieder nach.
Man muss sich klarmachen, dass es nicht nur um das Abnehmen oder den Muskelaufbau geht. Es geht um die eigene Gesundheit. Die Freude und der Spaß, etwas für sich selbst – nämlich den eigenen Körper und sein eigenes Wohlbefinden – zu tun, sollte für alle Motivation genug sein.

Das Leben steckt voller Debüts. An welche Premiere erinnerst du dich besonders gut oder gerne?

Fernanda Brandao Das war tatsächlich der Moment, als wir nach Deutschland gekommen sind und ein neues Leben begonnen haben. Für meine Mutter und mich war damals alles neu und unbekannt. Deutschland hat uns mit offenen Armen empfangen und uns viel im Leben ermöglicht. Darüber bin ich immer noch sehr dankbar.

Mittlerweile wohnst du mit deinem Verlobten, Roman Weber, in Lappland. Wie kam es zu dieser Entscheidung?

Fernanda Brandao Wir leben wie Nomaden und verbringen unsere Zeit zwischen Deutschland, Portugal und Schweden. Ich kannte den hohen Norden nicht, bis ich Roman kennenlernte. Der Norden hat etwas Magisches und selbst die Kälte, die für mich früher undenkbar gewesen wäre, hat ihren ganz eigenen Zauber.
Dennoch ist das Leben hier aufgrund der Temperaturen und der Abgeschiedenheit nichts für Anfänger. Es kann plötzlich so viel schneien, dass die Straßen nicht mehr befahrbar sind oder das Auto bei minus 30 Grad nicht mehr anspringt. Von eingefrorenen Wasserleitungen ganz zu schweigen. Wäre mein Mann kein Survival Experte, wäre ich sicherlich nicht hier.

Euer nächstes Abenteuer ist euer Baby. Wie wichtig ist dir dein Privatleben, besonders jetzt, wo du selbst Mutter wirst?

Fernanda Brandao Privatleben ist und war schon immer sehr wichtig für mich. Ich genieße es, mich unbeobachtet und anonym, nicht im Rampenlicht stehend, bewegen zu können. Ich mache zum Beispiel kaum Fotos, ich vergesse es, weil ich den Augenblick so sehr genieße. In meiner Erinnerung und in meinem Herzen sind die Momente genauso gut gespeichert.

Was möchtest du eurem Kind mit auf dem Weg geben?

Fernanda Brandao Ich möchte unserem Baby viel Liebe, Vertrauen und Zuversicht mit auf den Weg geben. Wir leben in einer Zeit der Veränderungen, der Umbrüche und der Neustrukturierung. Die Welt ist im Wandel und die Kinder, die in der Pandemie-Zeit geboren werden, werden morgen unsere Zukunft
gestalten.

Hast du neben dem schönen Projekt „Familie“ noch ein weiteres Projekt, welches dir besonders am Herzen liegt? Worauf dürfen wir uns zukünftig noch freuen?

Fernanda Brandao Ich freue mich sehr darauf, Mama zu werden und für meine kleine Familie da zu sein. Aber tatsächlich habe ich ein Herzensprojekt, welches ich auch dann nicht ruhen lassen möchte.
Seit 2006 baue ich Brunnen im Amazonas Regenwald für indigene Völker. Darüber schreibe ich auch in meinem ersten Buch „KAXINAWA - meine Reise zurück zu mir“. Auch in diesem Jahr werden weitere fünf Brunnen gebaut und zum ersten Mal in direkter Zusammenarbeit mit Target e.V. Rüdiger Nehberg. Das ist der Verein von Romans Familie, die sich seit über zwanzig Jahren u.a. auch für indigene Völker in Brasilien einsetzt. Wir haben hier also wieder ein Debüt in meinem Leben: Hilfsarbeit mit Familienpower.
Aber natürlich spielt bei mir auch während meiner Schwangerschaft das Thema Fitness eine große Rolle. Daher habe ich spezielle „Mommy to be Workouts“ entwickelt, die man sich auf YouTube ansehen und natürlich auch mittrainieren kann. Es sind knackige Intervall-Trainingseinheiten und die bringen auch Spaß, wenn man nicht schwanger ist.

Du steckst immer voller Energie. Was ist dein Geheimnis?

Fernanda Brandao Ich bin immer voller Tatendrang und freue mich darüber, Dinge umsetzen zu können. Ich kann aber genauso gut voller Energie nichts tun. Ich mag das Leben und zelebriere es jeden Tag ­anders.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.
Das könnte Sie auch interessieren