Zurück

DAYON LightSpa
Gesund und schön mit der Kraft des Lichts

Der Stellenwert von Gesundheit war noch nie so hoch wie heute. Vor allem die Erfahrungen im zurückliegenden Corona-Winter und die aktuell steigenden Fallzahlen haben uns vor Augen geführt, wie wichtig eine aktive Prophylaxe ist. Wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden ist Vitamin D. Gerade in den kommenden, lichtarmen Monaten macht sich ein Defizit bei vielen Menschen bemerkbar. Es zeigt sich in Form von Antriebslosigkeit, depressiven Verstimmungen, Gewichtszunahme und einem insgesamt geschwächten Immunsystem. Das wiederum begünstigt grippale Infekte oder die Gefahr, an Corona zu erkranken. Auch die Zufuhr von Vitamin-D-Substituten in Form von Tabletten kann die Kraft des Sonnenlichts – wesentliche Voraussetzung für die Vitamin-D-Bildung in der Haut, nur bedingt ersetzen.

Die Lösung ist ein DAYON LightSpa. Die Lichtanwendung für Beauty, Well-Being und Regeneration schont die Haut, fördert die Kollagen-Neubildung (wichtig für straffe Konturen und ein festes Bindegewebe), reduziert Fältchen und glättet die Haut auf natürliche Weise.

Prof. Dr. Bernd Kleine-Gunk, der Präsident der German Society of Anti Aging Medicine e.V. (GSAAM e.V.), erklärt im Interview, warum wir das Sonnenlicht zum Leben brauchen – und wie wir es so dosieren können, dass es uns schöner macht statt älter aussehen lässt.

Herr Professor Kleine-Gunk, Sonnenlicht gilt als größter Feind der Haut, weil es maßgeblich für die Faltenbildung verantwortlich ist. Andererseits kann ich ohne Sonnenlicht kein Vitamin D aufbauen. Wie soll ich mich also verhalten?

Prof. Kleine-Gunk Das ist richtig. Echtes Sonnenlicht ist das Beste, was man zur Vitamin-D-Bildung tun kann. Die Sonne hält uns aktiv, gesund und psychisch stabil. Hier liegt der Schlüssel in der richtigen Dosierung. Einen Sonnenbrand sollte man also nicht riskieren, sondern sich bewusst so lange dem Licht aussetzen, wie es sich gut anfühlt. Das richtige Maß hängt dabei von mehreren Faktoren ab, darunter dem Hauttyp sowie dem Grad der Vorbräunung. Es ist auf jeden Fall an der Zeit, mit alten Vorurteilen aufzuräumen und die Sonne grundsätzlich zu verbannen. Neueste Studien zeigen, dass sich eine ausgewogene Dosierung von Sonnenlicht durchaus positiv auswirken kann. Gleichzeitig kann das LightSpa auch einen Anti-Aging-Effekt haben.

Wie funktioniert das Anti-Aging mit Licht?

Prof. Kleine-Gunk Wir sprechen hier von dem sogenannten „Hormesis“-Prinzip, das Wort bedeutet im Griechischen „Anstoß“. Den geben wir dem Körper – oder der Haut – durch einen Lichtreiz. So hat beispielsweise Sport einen hormesischen Effekt. Dem Muskelkater durch Übersäuerung folgt der Muskelaufbau. Die Lichtanwendung mit dem LightSpa ist quasi ein Fitnesstraining für die Haut. Ganz neu ist das rote „Beautylicht“, das im LightSpa genutzt wird. Rotes Licht wirkt in der Tiefe der Haut, wo es die Bindegewebszellen, die sogenannten Fibroblasten, mit Energie versorgt. Die Fibroblasten sind unter anderem für die Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluron verantwortlich. Das sind die drei wichtigsten Faktoren für eine jugendlich aussehende Haut. Außerdem hat das Licht einen Einfluss auf die Hautdurchblutung und sorgt dadurch insgesamt für eine Verbesserung der Stoffwechselvorgänge.

Wie oft soll ich mich in den Licht-Spa begeben?

Prof. Kleine-Gunk Jeden dritten Tag, maximal 50 mal im Jahr, reicht vollkommen. So können Sie Ihre Haut maximal pflegen, haben also auch im Winter einen strahlend schönen Teint mit Glow-Effekt. Gleichzeitig leisten Sie einen maximalen Beitrag für Ihr Wohlbefinden, indem Sie regelmäßig Licht tanken und einem Vitamin-D-Mangel aktiv vorbeugen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.
Das könnte Sie auch interessieren