Zurück

Born To Fly
Am Anfang stand der Honig...

… welchen Dan-David Golla erstmals im Jahr 2011 als Imker in so großer Anzahl erzeugte, dass neben Geschenken an Familie und Freunde noch reichlich Gläser übrig waren. Gleichzeitig kam der Wunsch nach einem sozialen Engagement auf, so dass die übrigen Gläser auf Wochenmärkten verkauft und der Erlös an soziale Einrichtungen für Kinder gespendet wurde.

Das „Born To Fly“-Team
Das „Born To Fly“-Team: Soraya Tabatabi, Dan-David Golla, Patricia Böttcher & Annkathrin Heydenreich (v.l.n.r.)

Der Grundstein war gelegt und der Wunsch nach selbst inszenierten Projekten geweckt. Ein Team aus motivierten und sozial engagierten Menschen wurde gesucht und schnell gefunden. Neben der Imkerei in Verbindung mit Kindern und Jugendlichen, wurde die Förderung in den Bereichen Kunst, Musik und Sport ausgebaut. Die Kinder profitieren ungemein von den Kursen und die Nachfrage ist groß. So groß, dass das Team sich über jeden Unterstützer und Spender freut, um weiteren Kindern dieses Lächeln ins Gesicht zu zaubern, das sie schon so viele Male haben sehen dürfen.

Am Anfang stand der Honig und am Ziel von BORN TO FLY steht ein vielseitiges Angebot an Erlebnissen, Förderung und glücklichen Stunden für Kinder, die nicht unter ihrer benachteiligten Ausgangssituation leiden sollen – denn jedes Kind hat das Recht zu fliegen!

Wie kam es zu der Gründung von B2F?

Dan-David Golla Ich habe B2F bereits im Jahr 2011 gegründet. Ich hatte das Bedürfnis, bedürftigen Kindern zu helfen und dafür zu sorgen, dass es Kinder auf dieser Welt gibt, denen es aufgrund meines Engagements besser geht. Neben allen Geschäften und wirtschaftlichem Denken gibt es eine andere Seite, die nicht in Vergessenheit geraten sollte.

Was ist zwischen 2011 und heute passiert?

Dan-David Golla Die Gründung eines Vereins füllt ihn noch nicht mit Leben. In den vergangenen Jahren wurden von B2F hauptsächlich Drittprojekte - sprich Projekte von tollen, zu der Zeit bereits bestehenden Organisationen - unterstützt. Es fehlte sowohl die Zeit als auch das entsprechende Team, um eigene Projekte auf die Beine zu stellen. Das hat sich in 2018 deutlich geändert. Geschäftlich habe ich die Möglichkeit, kürzer zu treten und der richtige Kreis an Menschen hat sich glücklicherweise zusammengefunden, so dass wir in 2018 richtig durchstarten konnten.

Wo liegt euer Schwerpunkt?

Annkathrin Heydenreich Der Schwerpunkt von B2F liegt auf der Förderung und Integration benachteiligter Kinder in Hamburg. Sowohl zahlreiche deutsche - als auch Flüchtlingskinder befinden sich aufgrund unterschiedlichster Gründe am Rande unserer Gesellschaft. Dort gehören sie jedoch nicht hin! Unser Ziel ist der Aufbau und die Eingliederung der Kinder auf Basis eines gestärkten Selbstbewusstseins. Wichtig ist das „Gemeinsam“ - unabhängig von Herkunft oder wirtschaftlichen Verhältnissen.

Für welche Projekte habt ihr euch entschieden?

Patricia Böttcher Im Fokus unserer Projekte steht die Kreativität. Soraya Tabatabai ist die kunstpädagogische Leiterin von B2F. Sie gestaltet und überwacht die Kurse sowie die positive Entwicklung der Kinder. Wir bieten zwei Mal die Woche einen Malkurs an, bei dem sich die Kinder emotional und kreativ ausleben dürfen. Künstlerische Förderung kann nachweislich dabei helfen, Traumata zu überwinden, indem die eigenen Fähigkeiten gestärkt werden.

Neben den Malkursen veranstalten wir spezielle Workshops, um den Kindern das Siebdruck-Verfahren zu zeigen. Hier bedrucken wir wunderschöne T-Shirts, Pullover oder Stoffbeutel, die die Kinder selbst gestalten und anschließend stolz mit nach Hause nehmen dürfen.

Außerdem haben wir eine eigene Musikschule aufgebaut, um den Kindern die Welt der Klänge und Instrumente näher zu bringen. Die Musik ist eine weitere Form, sich den eigenen Emotionen zu nähern und diese auszudrücken. Hier gibt es sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht, der den Kindern viel Freude bereitet.

BORN TO FLY e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Schwerpunkt der kunstpädagogischen Förderung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Hamburg. Jedes Kind hat das Recht zu fliegen – doch die Startbedingungen sind nicht immer gleich. Nicht selten gibt es Hürden, die das potentielle „Fliegen“ verhindern. Sozial benachteiligte Kinder haben oftmals unter Traumata zu leiden, wodurch die Integration in den normalen ­Alltag erschwert wird. Künstlerische Förderung kann den Kindern nachweislich helfen, ihre Traumata zu überwinden, indem die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten gestärkt werden. BORN TO FLY e.V. nimmt die Kinder an die Hand und unterstützt sie auf ihrem Weg. Neben der kunstpädagogischen Förderung baut der Verein die Bereiche Musik, Sport und Natur aus, um ein abwechslungsreiches Programm anbieten zu können.

Wie groß ist das B2F - Team?

Dan-David Golla Unser Team besteht aus der operativen Leitung in Form von Patricia und Annkathrin. Sie kümmern sich um die Organisation, Spendenbetreuung sowie die zeitliche und finanzielle Ausgestaltung unserer Projekte. Soraya Tabatabai ist die kunstpädagogische Leitung und organisiert und plant unsere unterschiedlichen Projekte auf kreativer und praktischer Ebene. Ehrenamtliche Helfer jeder Altersklasse bereichern das Team und unterstützen uns in den Bereichen Kinderbetreuung, Social Media sowie neuen Projektideen.

Welche Pläne habt ihr für die Zukunft?

Annkathrin Heydenreich Wir durften bereits erleben, wieviel Freude und Hilfestellung unsere Projekte für die Kinder bedeuten. Diese Hilfe möchten wir ausbauen: Die Nachfrage und Bedürfnisse sind größer als das, was wir im Moment anbieten können. Dem möchten wir zukünftig besser nachkommen, indem wir die bestehenden Kurse vervielfältigen und neue Projekte aufbauen. Hierbei ist uns die Transparenz und Nähe zu Förderern, Vereinsmitgliedern und ehrenamtlichen Helfern besonders wichtig. Diese Nähe beibehalten zu können, auch bei dem schnellen Wachstum des Vereins und somit der Anzahl der beteiligten Personen, ist unser großes Ziel für die Zukunft. Jeder, der bei B2F mitmacht, soll genau wissen, was wir tun und warum wir es tun. Die Beziehungen sollen nicht nur eng, sondern auch langfristig sein - eine Art B2F-Familie, die mit vereinten Kräften hilft.

Häufig wird kritisiert, dass die Bereitschaft für soziale Engagements in Deutschland eher gering ist. Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht?

Patricia Böttcher Wir haben bisher ganz tolle Erfahrungen gemacht. Neben großzügigen Spenden und hilfsbereiten ehrenamtlichen Helfern - beides ist wahnsinnig wichtig - haben wir auch viel Hilfe im organisatorischen Bereich erhalten. Ein Förderverein ist eine Institution, die, ähnlich wie ein Unternehmen, gewisse Standards erfüllen muss. Unser oberstes Ziel war es von Beginn an, die Kosten so gering wie möglich zu halten. An dieser Stelle wurde uns sehr geholfen und wir möchten uns herzlich bedanken: Zum einen bei Lutz Höpke und der Haase Makler Gruppe für die Haftpflichtversicherung, die wir nicht bezahlen mussten. Ebenso bei dem Designer Maik Hansen für das Produktdesign unserer Honigverpackung. Aus den eigenen Reihen ermöglicht uns Dan-David die kostenfreie Nutzung unseres Vereinsbüros. Außerdem unterstützt uns unser Vorstandsmitglied Tony Rahn als Kassenwart, Steuerberater und Buchhalter.

Annkathrin Heydenreich Bezüglich unserer Spender haben wir die Erfahrung gemacht, dass es den Menschen manchmal daran fehlt, abgeholt zu werden. Die Möglichkeit und das Bedürfnis zu unterstützen ist da - aber wen? Welche Organisation gibt einem ein gutes Gefühl? Wir sehen eine wichtige Aufgabe darin, die Botschaft des Helfens zu übermitteln. Es kann so schnell gehen, dass sich die eigene Situation verändert und man auf Hilfe angewiesen ist. Der Unterschied, ob man in einer schwierigen Situation Hilfe empfangen darf oder nicht, ist immens. Vielen wird diese Tatsache erst bewusst, wenn sie selber hilfsbedürftig werden. Unser Wunsch ist es, dass sich die Menschen auch in starken Phasen über diese Verantwortung im Klaren sind.

BORN TO FLY Förderverein e.V.
Poststraße 2-4 · 20354 Hamburg
www.borntofly.info · info@borntofly.info

Spendenkonto Commerzbank
IBAN DE70 2004 0000 0633 9329 00
BIC COBADEHHXXX

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.
Das könnte Sie auch interessieren